top of page

Optimierung der Einzelhandelsleistung mit Kundenfrequenz- und Verkaufsdaten

Im heutigen wettbewerbsintensiven Einzelhandelsumfeld ist es von entscheidender Bedeutung, Ihren Umsatzanteil zu kennen. Unabhängig davon, ob Ihr aktueller Umsatzanteil hoch oder niedrig ist, kann die Nutzung von Kundenfrequenzdaten ihn Tag für Tag deutlich verbessern. Hier ist wie:



1. Finden Sie heraus, wann Sie Besucher haben

Durch die Identifizierung von Spitzen- und Niedrigphasen des Besucheraufkommens können Sie effektive Strategien entwickeln. Indem Sie wissen, wann Ihr Geschäft die beste Leistung erbringt, können Sie Ihre Bemühungen maximieren, Besucher in kaufende Kunden umzuwandeln.


2. Kombinieren Sie Kundenfrequenz- und Verkaufsdaten, um Ihre Verkäufe vorherzusagen

Die Analyse der Kundenfrequenz zusammen mit Verkaufsdaten liefert ein klares Bild des Kundenverhaltens. Dieser Ansatz hilft Ihnen, Verkaufstrends vorherzusagen und den Filialbetrieb zu optimieren.


3. Drei Schlüsselkomponenten in der Einzelhandelsanalyse

Vorhersehbarer Kundenstrom: Wenn Sie den Kundenstrom und seine Auswirkungen auf den Umsatz verstehen, können Sie bessere Strategien entwickeln.


Kombinieren Sie Kundenfrequenz- und Verkaufsdaten: Durch die regelmäßige Analyse des Verkaufsanteils anhand der Kundenfrequenzdaten können Sie Bereiche mit Verbesserungspotenzial identifizieren.


Kundenorientierung: Die Fokussierung auf Kundenpräferenzen und -verhalten ist eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, den Umsatz zu steigern. Passen Sie die Personalbesetzung an, um Besucher in Kunden umzuwandeln


Durch die Kombination dieser Erkenntnisse können Einzelhändler ihre Strategien verbessern und

die Gesamtleistung verbessern.


Nutzen Sie mit der IMAS Group die Kraft der Daten, um aus Besucherzahlen höhere Umsätze zu machen. Für weitere Informationen besuchen Sie unseren Leitfaden oder kontaktieren Sie einen unserer Einzelhandelsspezialisten für eine kostenlose Beratung.

Comments


bottom of page